Ausbildung mit besten Zukunftsperspektiven: Kaufmann/-frau im E-Commerce

Das Thema Digitalisierung ist seit einiger Zeit in aller Munde und auch im Handel laufen Prozesse zunehmend digital ab. Die Umsätze im Online Handel wachsen rasant und die Präsenz im Internet wird für Unternehmen praktisch unverzichtbar. Dieser Wandel führt zu veränderten Anforderungen an Beschäftigte im Einzelhandel. Als Reaktion auf die neuen Arbeitsbedingungen hat der Handelsverband Deutschland das Konzept für einen neuen Ausbildungsberuf entwickelt: Ab August 2018 können sich Interessenten zum Einzelhandelskaufmann/ zur Einzelhandelskauffrau im Bereich E-Commerce ausbilden lassen.

Ausbildung Kaufmann/-frau im E-Commerce Hildesheim

Inhalte der Ausbildung Kaufmann/-frau im E-Commerce

Neben den klassischen kaufmännischen Themen wie dem Umgang mit Kaufverträgen und Tätigkeiten im Bereich Rechnungswesen umfasst die Ausbildung Kaufmann/-frau im E-Commerce schwerpunktmäßig die Bereiche digitaler Vertrieb und Marketing. So lernen die Auszubildenden beispielsweise, das Nutzerverhalten von Online-Kunden auszuwerten, analysieren und reflektieren Internetpräsenzen. Auf Basis der hier gewonnenen Daten können sie dann neue Strategien für einen passgenauen Webauftritt entwickeln. Auch wirken sie an der Gestaltung von Schnittstellen zwischen Unternehmen und Kunden mit, wählen und nutzen geeignete Kommunikationskanäle für den Kundenkontakt und beurteilen und entwickeln Vertriebskanäle für Produkte und Dienstleistungen. Auch die Themen Urheberrecht und Datenschutz sind Teil der Ausbildung.

Wer bildet aus?

Zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann im Bereich E-Commerce bilden Unternehmen aus, die Produkte oder Dienstleistungen im Internet anbieten und/ oder dort vertreiben. Dazu zählen reine Online-Händler ebenso wie Multichannel-Unternehmen, die neben einem Online Shop auch über ein stationäres Ladenlokal verfügen. Auch Banken oder Versicherungen, die mit ihren Kunden über das Internet kommunizieren, werden zunehmend auf Kaufleute im Bereich E-Commerce angewiesen sein. Wer eine entsprechende Ausbildung in Hildesheim sucht, kann sich beispielsweise an Eierund Hildesheim wenden. Das Modeunternehmen betreibt seit knapp 10 Jahren einen stetig wachsenden und florierenden Online Shop und ist außerdem in zahlreichen sozialen Medien vertreten, woraus sich eine Vielzahl an unterschiedlichen Einsatzbereichen ergibt.

Welche Anforderungen werden an Auszubildende gestellt?

Für die dreijährige duale Ausbildung zum Kaufmann/ zur Kauffrau im E-Commerce wird keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben, sie richtet sich somit an Absolventen aller Schulformen. Interessenten sollten gute Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch vorweisen sowie Freude an der Auseinandersetzung mit kaufmännischen Prozessen mitbringen. Vertrautheit mit Webshops und ein Gespür für deren Nutzerfreundlichkeit sind ebenfalls hilfreich, insbesondere, wenn die Ausbildung im Online-Shop eines Unternehmens absolviert wird. Wer bei der Online-Bestellung also nicht nur darauf achtet, was zur Auswahl steht, sondern auch, wie die Ware präsentiert wird, bringt bereits eine gute Befähigung für eine spätere Tätigkeit im Bereich E-Commerce mit.

Zukunftsperspektiven der Ausbildung Kaufmann/-frau E-Commerce

Mit der Ausbildung zum Kaufmann/ zur Kauffrau im E-Commerce entscheidet man sich für einen Beruf mit ausgezeichneten Zukunftsperspektiven: Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung wird der Bedarf an Kaufleuten im E-Commerce in den unterschiedlichsten Bereichen steigen. Wer Spaß an einer dynamischen Arbeitsweise hat, flexibel auf die Anforderungen des Marktes reagieren kann und Interesse an einem abwechslungsreichen Beruf hat, kann als Kaufmann/-frau im E-Commerce durchstarten und das eigene Potential entfalten.

Weiteres zur Ausbildung Kaufmann/-frau in Hildesheim, eine detaillierte Stellenbeschreibung und Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

Von | 2018-02-13T11:47:45+00:00 13. Februar 2018|News|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar